Synthetische Gentechnik: Ganzes Chromosom der Hefe synthetisiert

Neue Möglichkeiten für radikale Eingriffe in das Erbgut

28. März 2014 Wissenschaftlern in den USA ist es gelungen, ein ganzes Chromosom der Hefe künstlich im Labor zu synthetisieren. Dabei wurden auch Änderungen im Erbgut vorgenommen und Genabschnitte entfernt, die nach Ansicht der Wissenschaftler für das Überleben der Hefen nicht absolut notwendig sind. Die Hefen mit dem neuen Chromsom sollen sich im Labor ähnlich verhalten wie natürliche Hefen (Annaluru et al., 2014).

Lebensmittelsicherheit in der EU: Verbraucherschutz muss gestärkt werden!

Treffen mit der EU-Kommission zum Fitness-Check der bestehenden Regulierung

4. März, 2014/Brüssel Heute nimmt Testbiotech gemeinsam mit verschiedenen anderen Akteuren an einem Treffen mit der EU-Kommission in Brüssel teil, auf dem über die Weiterentwicklung der bestehenden EU-Regulierungen im Bereich der Lebensmittelproduktion beraten wird. Dabei geht es insbesondere um die EU-Verordnung 178/2002, die als Basis der EU-Gesetzgebung im Bereich der Lebensmittelsicherheit gilt. Deren Bestimmungen sollen im Hinblick auf aktuelle Erfordernisse überprüft werden. Die Verordnung ist die Grundlage für die Arbeit der europäischen Lebensmittelbehörde EFSA. Nach Überzeugung von Testbiotech müssen die Standards für die Lebensmittelsicherheit deutlich erhöht werden, um die Anforderungen der EU-Verordnung zu erfüllen.

Gerichtsverfahren gegen Gentechnik-Soja „Intacta“ geht in die nächste Runde

„SmartStax“-Beschwerde scheitert aus formalen Gründen

München/Luxemburg, 14. 2. 2014 Im Präzedenzfall der Klage vor dem Gerichtshof der Europäischen Union gegen die Zulassung der Gentechnik-Soja „Intacta“ haben Monsanto, die britische Regierung und die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA ihre Stellungnahmen eingereicht.

Seiten

Subscribe to testbiotech RSS